Decke

f; -, -n
1. (Wolldecke) blanket; (Pferde-, Reisedecke) rug, Am. blanket; (Babydecke) cot (Am. baby) blanket; (Krabbeldecke) activity mat
2. auf Bett: (bed)cover, bedspread; (Federbett) duvet, eiderdown, Am. comforter, Brit. auch (continental) quilt; (Steppdecke) quilt, Am. auch comforter; (Tagesdecke) bedspread, coverlet; unter die Decke kriechen oder schlüpfen crawl under the cover(s), pull the cover(s) up over one’s head; unter einer Decke stecken mit jemandem umg., fig. be hand in glove (oder be in league oder in cahoots) with s.o.; sich nach der Decke strecken umg., fig. cut one’s coat according to one’s cloth, make the best of it
3. (Tischdecke) tablecloth; eine neue Decke auflegen put a clean cloth on the table
4. (Zimmerdecke) ceiling; ein Raum mit hoher / niedriger Decke a room with a high / low ceiling, a high- / low-ceilinged room; (vor Freude) (bis) an die Decke springen umg., fig. jump for joy, be over the moon; an die Decke gehen umg., fig. hit the roof, blow one’s top; mir fällt hier die Decke auf den Kopf umg., fig. I’m going crazy (Brit. auch round the twist, Am. auch around the bend) cooped up in here
5. (Abdeckung) cover(ing); (Plane) awning, tarpaulin; (Hülle) envelope; (Überzug) lining
6. (Bedeckendes) cover(ing); (Schicht) layer, coat; aus Eis: sheet; aus Schnee: blanket; (Oberfläche, Straßenbelag etc.) surface
7. Jägerspr. skin; einem Reh die Decke abziehen skin a deer
8. MUS., einer Geige, Gitarre etc.: soundboard, belly
* * *
die Decke
(Reifen) cover;
(Stoff) blanket; covering;
(Zimmer) ceiling
* * *
Dẹ|cke ['dɛkə]
f -, -n
1) cloth; (= Wolldecke) blanket; (kleiner) rug; (= Steppdecke) quilt; (= Bettdecke) cover

unter die Decke kriechen — to pull the bedclothes (Brit) or bedcovers up over one's head

sich nach der Decke strecken (fig) — to cut one's coat according to one's cloth

mit jdm unter einer Decke stecken (fig) — to be in league or in cahoots (inf) or hand in glove with sb

2) (= Zimmerdecke) ceiling; (MIN) roof

es tropft von der Decke — there's water coming through the ceiling

an die Decke gehen (inf) — to hit the roof (inf)

vor Freude an die Decke springen (inf) — to jump for joy

mir fällt die Decke auf den Kopf (fig inf) — I don't like my own company

3) (= Schicht) layer; (= Schneedecke, Staubdecke etc) blanket; (= Straßendecke) surface; (= Reifendecke) outer tyre (Brit) or tire (US) or cover or casing
4) (HUNT) skin
* * *
die
1) (a warm covering made of wool etc: a blanket on the bed.) blanket
2) (something which covers, especially a cloth over a table, bed etc: a table-cover; a bed-cover; They replaced the cover on the manhole.) cover
3) (the inner roof (of a room etc): Paint the ceiling before you paint the walls.) ceiling
* * *
De·cke
<-, -n>
[ˈdɛkə]
f
1. (Zimmerdecke) ceiling
2. (Tischdecke) tablecloth
3. (Wolldecke) blanket; (Bettdecke) cover, duvet BRIT
4. (Belag) surface, surfacing spec
5. (Reifendecke) outer tyre [or cover] [or casing
6.
jdm fällt die \Decke auf den Kopf (fam) sb feels really cooped in [or up] [or shut in]
an die \Decke gehen (fam) to blow one's top, to hit [or go through] the roof
[vor Freude] an die \Decke springen (fam) to jump for joy
mit jdm unter einer \Decke stecken to be in league [or fam cahoots] with sb, to be hand in glove with sb
sich akk nach der \Decke strecken to cut one's coat according to one's cloth
* * *
die; Decke, Decken
1) (TischDecke) tablecloth
2) (WollDecke, PferdeDecke, auch fig.) blanket; (ReiseDecke) rug; (Deckbett, SteppDecke) quilt

mit jemandem unter einer Decke stecken — (ugs.) be hand in glove with somebody; be in cahoots with somebody (sl.)

3) (ZimmerDecke) ceiling

mir fällt die Decke auf den Kopf — (ugs.) I get sick of [the sight of] these four walls

an die Decke gehen — (ugs.) hit the roof (coll.)

* * *
Decke f; -, -n
1. (Wolldecke) blanket; (Pferde-, Reisedecke) rug, US blanket; (Babydecke) cot (US baby) blanket; (Krabbeldecke) activity mat
2. auf Bett: (bed)cover, bedspread; (Federbett) duvet, eiderdown, US comforter, Br auch (continental) quilt; (Steppdecke) quilt, US auch comforter; (Tagesdecke) bedspread, coverlet;
unter die Decke kriechen oder
schlüpfen crawl under the cover(s), pull the cover(s) up over one’s head;
unter einer Decke stecken mit jemandem umg, fig be hand in glove (oder be in league oder in cahoots) with sb;
sich nach der Decke strecken umg, fig cut one’s coat according to one’s cloth, make the best of it
3. (Tischdecke) tablecloth;
eine neue Decke auflegen put a clean cloth on the table
4. (Zimmerdecke) ceiling;
ein Raum mit hoher/niedriger Decke a room with a high/low ceiling, a high-/low-ceilinged room;
(vor Freude) (bis) an die Decke springen umg, fig jump for joy, be over the moon;
an die Decke gehen umg, fig hit the roof, blow one’s top;
mir fällt hier die Decke auf den Kopf umg, fig I’m going crazy (Br auch round the twist, US auch around the bend) cooped up in here
5. (Abdeckung) cover(ing); (Plane) awning, tarpaulin; (Hülle) envelope; (Überzug) lining
6. (Bedeckendes) cover(ing); (Schicht) layer, coat; aus Eis: sheet; aus Schnee: blanket; (Oberfläche, Straßenbelag etc) surface
7. JAGD skin;
einem Reh die Decke abziehen skin a deer
8. MUS, einer Geige, Gitarre etc: soundboard, belly
* * *
die; Decke, Decken
1) (TischDecke) tablecloth
2) (WollDecke, PferdeDecke, auch fig.) blanket; (ReiseDecke) rug; (Deckbett, SteppDecke) quilt

mit jemandem unter einer Decke stecken — (ugs.) be hand in glove with somebody; be in cahoots with somebody (sl.)

3) (ZimmerDecke) ceiling

mir fällt die Decke auf den Kopf — (ugs.) I get sick of [the sight of] these four walls

an die Decke gehen — (ugs.) hit the roof (coll.)

* * *
-n f.
blanket n.
ceiling n.
coat n.
cover n.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Decke — Decke, der obere Abschluß eines Gebäuderaumes, in vielen Fällen zugleich auch der Boden eines darüberliegenden Geschosses (Zwischendecke, österr. Oberboden). Nach der allgemeinen Hauptform unterscheidet man ebene und gekrümmte (gewölbte) Decken,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Decke [1] — Decke, in der Baukunst der obere Abschluß eines Gebäuderaumes (Zimmers etc.). Sie ist entweder mit dem Dach eins und besteht dann gewöhnlich unmittelbar in dem irgendwie nach unten raumabschließend behandelten Dachstuhl (s.d.), oder sie ist… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Decke — • Decke sich nach der Decke strecken müssen (ugs.) »mit wenig auskommen, sparsam sein müssen« Die Wendung meint eigentlich, dass man, wenn man unter einer kurzen, bescheidenen ‹Bett›decke schläft oder wenn mehrere Personen unter einer Decke… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Decke — Decke, 1) ein Gegenstand, welcher einen andern bedeckt od. schützt, z.B. die D. an Thürschlössern, auf Büchern (s. Deckel), an Saiteninstrumenten (so v.w. Resonanzboden) etc.; 2) Stück Zeug, über einen Gegenstand gebreitet, um denselben zu… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Decke [2] — Decke, in der Geologie ein nach zwei Dimensionen stark ausgedehnter Gesteinskörper (s. Gesteine und Lager). In der Jägersprache ist D. das Fell des Elch , Rot , Dam und Rehwildes …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Decke — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Die Decken in modernen Wohnungen sind sehr niedrig …   Deutsch Wörterbuch

  • Decke — Tuch; Überzug; Schale; Schicht; Hülse; Lage; Hülle; Zimmerdecke * * * De|cke [ dɛkə], die; , n: 1. Gegenstand aus Stoff, mit dem man jmdn., etwas bedeckt: eine warme Decke. Syn …   Universal-Lexikon

  • Decke — 1. Bei kurzer Decken kann man sich nicht lang strecken. Dän.: Han vil bedække sig, men dækket er for smalt. (Prov. dan., 51.) 2. Die Decke ist oft mehr werth als der Esel. 3. Die Decke ist zu kurz. 4. Een mütt sick noa de Deck strecken.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Decke — Sich nach der Decke strecken: seinen bescheidenen Verhältnissen entsprechend leben. Wer eine große Decke auf seinem Bett hat, kann sich während des Schlafens frei ausstrecken; wer nur eine kleine hat und doch nicht an den Füßen frieren will, muß… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Decke — Dẹ·cke1 die; , n; 1 ein großes, rechteckiges Stück aus meist dickem, warmem Stoff, mit dem man besonders im Bett den Körper bedeckt <jemanden / sich mit einer Decke zudecken, in eine Decke hüllen / wickeln; unter die Decke kriechen,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Decke — Das Wort Decke (v. althochdt.: decchi) bezeichnet Decke (Bauteil), die obere Begrenzung eines Raumes Decke (Instrumentenbau), in der Musik das obere Teil des Klangkörpers eines Zupf oder Streichinstruments insbesondere die Decke eines… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.